Anna Neumanin von Wasserleonburg

21,90 

Wolfgang Wieland
ANNA NEUMANIN VON WASSERLEONBURG – Die Herrin von Murau
108 Seiten, Hardcover gebunden, mit zahlreichen Farbfotos

Kategorie:

Beschreibung

Das Leben der Anna Neumanin war so außerordentlich, dass über sie einige Romane geschrieben wor-den sind. Sie war vor 480 Jahren im Schloss Wasserleonburg bei Nötsch im Gailtal geboren und erreichte ein Alter von über 88 Jahren. Sie hatte sechs Ehemänner, war attraktiv, eine tüchtige Wirtschafterin und auch sehr sozial eingestellt, hinterließ ein Millionenvermögen und war eine der merk-würdigsten und reichsten Frauen Innerösterreichs zur Zeit der Reformation und Gegenreformation.
In diesem Buch wird ihr von Schicksalsschlägen gezeichnetes Leben, basierend auf geschichtlichen Quellen, ausführlich geschildert.
In Murau wurde die Lange Gasse nach ihr benannt und im Jahr 2007 wurde sie vom heimischen Bildhauer Rudi Hirt im Bahnhofsbereich mit einer lebensgroßen Bronzestatue für die Nachwelt verewigt.